Sie sind hier: »

Empanada

Darunter verstehen sich meistens Halbmondförmige oder dreieckige spanische Teigtaschen, die auch in den spanisch dominierten Ländern Südamerikas zubereitet werden. Sie werden aus Weizen oder auch Maismehl hergestellt, mit einer fast unübersehbaren Vielzahl an Füllungen gegessen; wie: Hackfleisch oder Bratenwürfeln aus Rind oder Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, Käse, Zwiebeln, Hülsenfrüchte oder Spinat. In Mexiko kennt man sie auch mit süßen Füllungen wie Erdbeeren oder Ananas.
Der Ursprung ist bis in 12. Jahrhundert zurück zu verfolgen, wo sie von Pilgern auf dem Jacobsweg Erwähnung fanden.