Braunschweiger Mumme

Braunschweiger Mumme, eist nur “Mumme” genannt, war ursprünglich je nach Brauart ein schwach bis stark alkoholhaltiges Bier aus Braunschweig, dessen Entstehungsgeschichte bis in das Spätmittelalter zurück reicht.

Da wurde er schon als Getränk auf Schiffen verwendet, denn durch seinen Zucker – und Alkoholgehalt war es lange haltbar und ein gutes Mittel, um dem berüchtigten Skorbut vorzubeugen.
Später entwickelte sich daraus ein alkoholfreies Malzgetränk, das es bis auf den heutigen Tag geblieben ist, aber nur noch in Braunschweig und im engsten Umland konsumiert wird.
Im Geschmack ist die Braunschweiger Mumme süß. Mann kann sie mit Mineralwasser, Milch oder Tee mischen; Wurst, Käse, Saucen oder Gebäck würzen und vieles mehr. Es gibt auch ein obergäriges Mumme Bier mit einer Stammwürze von 15 %.