Sie sind hier: »

Borettane – Zwiebeln

Sind kleine, 3 – 4 cm große, italienische Zwiebeln, benannt nach dem Ort Boretto in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia – Romagna.
Sie sind aus der italienischen Küche nicht wegzudenken, weil sie sich durch ihre milde Würze und angenehmen süß – sauren Geschmack auszeichnen. Werden ab Ende Juli geerntet und können im Ganzen verarbeitet werden.
Säuerlich eingelegt zu Raclette, Käse – und Fleischfondues, in Gulasch und Gemüseeintöpfen, für Schaschlik, in Antipasti in Balsamico besonders schön anzusehen.