Westfälischer Spitzkohltopf mit Bratwurstklößchen

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 20m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 30m

Für die ganze Familie, für jeden Tag, einfach und schnell gekocht

Zutaten

  • 4 Stück frische, grobe Bratwürste
  • 1 kg frischer Spitzkohl, geputzt, in 2 cm großen Blättern
  • 500 g geschälte Kartoffeln in 1 cm großen Würfeln
  • 2 mittelgroße Zwiebeln in Würfeln
  • 1/2 l Fleischbrühe
  • 100 g magerer Speck in Würfeln
  • 1 klleines Bund gehackte Petersilie
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 Lorbeerblätter, 1 Tl Kümmel
  • Etwas Pflanzenöl

Zubereitungsart

Schritt1

Die Bratwürste vom Darm befreien und mit feuchten Händen kleine Klößchen formen.1 Tl Kümmel mit etwas Wasser für ca.1 min. in die Mikrowelle geben, aufkochen, 5-10 min. ausziehen lassen.

Schritt2

Der Ansatz:

Schritt3

Den Speck zunächst in etwas Öl anbraten, die Zwiebeln dazu geben, glasig anschwitzen.

Schritt4

Die Kartoffelwürfel dazu geben und mit der Brühe aufgießen, salzen, pfeffern und den Kümmelauszug dazu geben, 2 - 3 min. ankochen.

Schritt5

Dann folgt der Spitzkohl, alles 6 - 7 min., bei geschlossenem Deckel dünsten.

Schritt6

“Bissfest“ halten, nicht zu weich werden lassen, um alle Inhaltsstoffe zu erhalten.Erst jetzt die Bratwurst Klößchen dazu geben, etwas am Topf rütteln, weitere 5 min. bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Schritt7

Wenn man es „sämig“ mag, zum Schluss 1 - 2 El Kartoffelpüree- Kartoffelflocken unterrühren, anschließend nachschmecken und die gehackte Petersilie dazu geben.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Westfälischer Hackfleisch-Wirsing-Auflauf mit knusprigem Speck

  • Altwestfälisches Biergulasch mit Pumpernickel

  • Westfälisches Kutschergulasch mit dunklem Bier und Pumpernickel

  • Eiserkuchen, gerollte Waffeln, Hippe Gebäck

    Münsterländer Eiserkuchen

  • Westfälische Sauerrahmsuppe mit Kümmel-Pumpernickel Croutons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.