Sie sind hier: » » »

Panna Cotta mit Lebkuchenaroma und heißen Kirschen

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 20m

Panna Cotta mit weihnachtlicher Note

Zutaten

  • Für die Panna Cotta:
  • 5 Blatt weiße Gelatine, eingeweicht
  • 1/2 Tl Pfefferkuchengewürz
  • 400 g Schlagsahne
  • 100 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillin-Zucker
  • Für das Kirschkompott:
  • 1/8 l Sauerkirschnektar
  • Etwas Zimtpulver
  • Etwas Zitronenabrieb
  • 1 El Zucker
  • 2 cl Kirschwasser
  • 200 g tiefgefrorene Sauerkirschen
  • (Geht auch mit eingemachten Kirschen)
  • 1 gehäufter TL Speisestärke mit Kirschnektar angerührt

Zubereitungsart

Schritt1

Die Kirschen:

Schritt2

Den Sauerkirschnektar mit dem Zucker, Zitronenabrieb und Zimtpulver kurz erhitzen und die angerührte Speisestärke dazu geben, verrühren. Einmal kurz aufkochen und die gefrorenem Kirschen dazu geben. Kurz "aufstoßen" lassen, das Kirschwasser dazu geben.

Schritt3

Schritt4

Das Panna Cotta:

Schritt5

Die Sahne mit dem Zucker, dem Vanillin Zucker und Pfefferkuchengewürz ca.1 min. leise köcheln, danach 1 min. "ausziehen" lassen.

Schritt6

Durch ein feines Küchensieb passieren und die eingeweichte, gut ausgedrückte Gelatine verrühren.

Schritt7

In 4 kleine Portions Timbale, ersatzweise Mocca Tassen füllen, ca. 4 Stunden kalt stellen, besser am Vortag erledigen.

Schritt8

Anrichtevorschlag:

Schritt9

Die Portionsförmchen ganz kurz in heißes Wasser tuachen und mit einem kleinen Küchenmesser um den äußeren Rand fahren. Stürzen, auf einem Desserteller anrichten, die Kirschen mit kleinem Abstand, rund herum, verteilen, sofort servieren.

Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Panna – Cotta mit Spekulatiusgewürz

  • Tiramisu auf Schwarzwälder Art

  • Beeren – Charlotte Rezept

  • Mandel Crème Brûlée mit Eierlikör

  • Weihnachtliches Spekulatius – Tiramisu mit beschwipsten Backpflaumen

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.