Geschmorte Barbarie Entenkeulen à la Orange

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 25m
  • Zubereitungszeit: 50m
  • Fertig in 1:15 h

Der französische Klassiker, einfach, schnell, lecker

Zutaten

  • 4 frische Barbarie Entenkeulen à 250 - 300 g
  • 1/2 l trockener Rotwein Pinot Noir (wahlweise Weine wie Zinfandel, Malbec, Côte du Rhône, Chianti)
  • 2 Orangen, hiervon der Saft und Abrieb
  • 1/2 Zitrone, hiervon der Saft und Abrieb
  • 1 Gläschen brauner Entenfond aus dem Supermarkt
  • 2 cl Grand Marnier Cordon Rouge Triple Orange Liqueur (oder wahlweise anderer Orangenlikör)
  • Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • Etwas Beifuss
  • 150 g Pfifferlinge
  • 300 g Stangenbohnen
  • 200 g Schalotten
  • 2 Schalotten, fein geschnitten
  • 3 El glatte Petersilie frisch
  • 30 g Markenbutter
  • Butaris Butterschmalz (oder andere Marke)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungsart

Schritt1

Das Vorbereiten der Entenkeulen:

Schritt2

Die Babarie Keulen einen Tag vorher, in Rotwein, dem Orangesaft und der Schale einer Orange und einer 1/2 Zitrone, , Pfefferkörnern,

Schritt3

1 - 2 Lorbeerblätter, etwas Beifuss und Thymian einlegen.

Schritt4

Der Ansatz:

Schritt5

In einem ausreichend großen Bräter, etwas Butterschmalz erhitzen und die gewürzten, leicht gemehlten Entenkeulen von allen Seiten goldbraun anbraten.

Schritt6

(Durch das Mehlen der Entenkeulen erhält man eine leichte Bindung des Schmorfonds)

Schritt7

Mit dem " Einlegefond " und dem Bratensaft aufgießen und leise

Schritt8

Zwischen 45 Min. und einer Stunde schmoren lassen, wenden, und nochmals etwa eine Stunde schmoren; die Keulen sollen sehr schön weich geschmort sein.

Schritt9

Die Soße:

Schritt10

Den Bratenfond passieren, auf die benötigte Menge reduzieren, mit geriebenen Orangen und Zitronenschale und dem Orangenlikör nachschmecken. Ggf. etwas mit Speisestärke sämig binden, etwas kalte Butter untermixen, "aufmontieren "; nicht mehr kochen lassen.

Schritt11

In der Zwischenzeit:

Schritt12

Die Stangenbohnen putzen, ev. fädeln und in kochendem Salzwasser mit etwas Bohnenkraut "al dente" blanchieren. In Eiswasser abkühlen und schräg in 2 - 3 cm große " Rauten" schneiden.

Schritt13

Die Pfifferlinge putzen, nach Möglichkeit nicht waschen, sondern mit Küchenkrepp säubern; auf gleiche Größe schneiden.

Schritt14

Die fein geschnittenen Schalotten in Butter glasig anbraten und nach "Garpunkt", zuerst die Pfifferlinge und die geschälten, halbierten Schalotten dazu geben, 4 - 5 min. zusammen braten.

Schritt15

Dann folgen die in Rauten geschnittenen Bohnen; salzen pfeffern und die gehackte Petersilie darüber geben.

Schritt16

Anrichtevorschlag:

Schritt17

Die Barbarie Entenkeulen auf / an dem Gemüse anrichten, mit wenig Orangensoße nappieren, den Rest extra reichen.

Schritt18

Dazu passen Teigwaren, Fingernudeln, Herzogin Kartoffeln oder schlicht und einfach tounierte Butterkartoffeln.

Durchschnittliche Bewertung

(3.3 / 5)

3.3 5 19
Rezept bewerten

19Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Gefüllte Ente

  • Gänse-Sauce aus Gänseklein

  • Hühner-Curry-Champignon-Lauch-Suppe

  • Hausgemachte Hühnerbrühe

    Klare Hühnerbrühe und Fonds einwecken/einkochen

  • Entenbrust Sous Vide

Rezept Kommentare

Comments (2)

  1. verfasst von Gisela Tremper on 12/12/2020

    Hallo, ich habe die geschmorte Entenkeule a l’orange heute gekocht. Leider stimmt die Garzeit von 30 – 45 Minuten nicht. Ich musste die Garzeit deutlich verlängern bis die Entenkeulen gar waren. Vielleicht sollten sie dies in ihrem Rezept verbessern. Ansonsten war es sehr lecker.
    Viele Grüße
    Gila Tremper

    • verfasst von Ralph Grundmann on 29/01/2021

      Liebe Gisela,
      vielen lieben Dank für die Anmerkung. Wir haben das Rezept nachträglich geändert, sodass jetzt alles glatt laufen sollte. Glücklicherweise hat es geholfen, dass Sie ein gutes Gefühl für die tatsächliche Garzeit hatten. Wir freuen uns, dass das Gericht trotzdem gut gemundet hat und wünschen weiterhin viel Spaß beim Kochen.
      Viele liebe Grüße
      wünscht das gekonntGekocht-Team,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.