Barbarie-Entenbrust Rezept

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 20m
  • Fertig in 30m

Interessante Kombination, da lohnt das Ausprobieren, so… lecker

Zutaten

  • Für die Barbarie-Entenbrust:
  • 3 Stück weibliche Entenbrüste, ca. 600 g - 650 g schwer
  • 1 El Honig
  • 1 El Butterschmalz
  • 1 kleines Bund frischer Salbei, in dünnen Streifen
  • Salz, Pfeffer, aus der Mühle
  • Für die Maronen und Champignons:
  • 500 g T. K. Maronen
  • 200 g Steinchampignons, geputzt, nicht gewaschen
  • 100 g magerer Speck in dünnen Streifen
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt
  • 2 cl trockener Weißwein
  • 2 Cl Gemüsebrühe
  • 1 El Butter
  • 2 Cl Portwein für die Portweinsoße

Zubereitungsart

Schritt1

Die Barbarie-Entenbrüste:

Schritt2

Zunächst etwas parieren, die Fettseite etwas verdünnen, mit einem scharfen Messer gitterartig einritzen.

Schritt3

Salzen, pfeffern und in heißem Butterschmalz zunächst auf der Hautseite anbraten, die Hälfte des Salbeis mit braten.

Schritt4

Wenden, mit Honig bestreichen und für weitere 5 - 6 min. auf der Fleischseite braten, glacieren. Heraus nehmen, in Alu - Folie wickeln, 8 - 10 min. warm halten, durchziehen lassen.

Schritt5

Den Bratensatz mit dem Portwein ablöschen, etwas verkochen lassen, ev. noch etwas kalte Butter verrühren, nachschmecken.

Schritt6

Die Maronen und Champignons:

Schritt7

Den Speck in der Butter anbraten, die Champignons und Zwiebelwürfel dazu geben, anschwitzen. Mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe aufgießen, den restlichen Salbei und die Maronen dazu geben.Zugedeckt weich köcheln, garen, salzen, pfeffern.

Schritt8

Anrichtevorschlag:

Schritt9

Die schräg in dünne Scheiben geschnitten Entenbrüste auf dem Maronen-Champignongemüse anrichten und ein wenig von der Portweinsoße darüber geben.

Rezeptart: Tags:
Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Gefüllte Ente

  • Gänse-Sauce aus Gänseklein

  • Hühner-Curry-Champignon-Lauch-Suppe

  • Hausgemachte Hühnerbrühe

    Klare Hühnerbrühe und Fonds einwecken/einkochen

  • Entenbrust Sous Vide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.