Sie sind hier: »

Berliner Löffelerbsensuppe

Die Berliner bzw. Berlin-Brandenburgische Küche ist rustikal, schlicht und bodenständig. Sie glänzt weniger durch feine Kreationen, seltene Zutaten und leichten Rezepturen sondern muss einfach nur schmecken und sättigen.
Berliner Schlachtplatte, Kasselerbraten, Jägerwurst, Schweinebauch, Blut,- und Leberwurst, Löffelerbsensuppe sind mit seiner „Molle “ in der Eckkneipe des “Berliners Ding” und haben alle Zeitenwenden überdauert.
Es ist eine besonders üppige, dickflüssige Variante der Erbsensuppe aus gelben Erbsen, die immer mit Schweinefleisch zubereitet wird. Das Speck, Eisbein, Kasseler oder Schweineohren und – Schnauze sein. Heinrich Zille und Heinrich Heine liebten sie und waren egeisterter Anhänger der Berliner Löffelerbsensuppe.