Sauerbraten vom Frischling

  • Portionen: 5
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 2:000 h
  • Fertig in 2:15 h

Traditionell und “stimmig”, in der Jagdsaison, einfach und schnell,

Zutaten

  • 1,2 kg Frischlings -oder Wildschweinskeule ohne Haxe, pariert, ohne Schluss und Röhrenknochen (Erledigt sicherlich der Wildhändler)
  • Für die Marinade:
  • 2 mittelgroße Zwiebeln in groben Würfeln
  • 200 g Sellerieknolle in groben Würfeln
  • 1 kleine Stange geputzten Porrèe in groben Würfeln
  • 1 geschälte Möhre in groben Würfeln
  • 1 fein geschnittene Knoblauchzehe
  • 2Jeweils 1 Zweige frischen Thymian und Rosmarin
  • 3 - 4 Nelkenköpfe, 2 Lorbeerblätter, 6 - 8 Wacholderbeeren, gedrückt,
  • 1 Tl schwarze Pfefferkörner, gestoßen
  • 8 El Rotweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Gläschen Wildfond aus dem Supermarkt
  • 250 ml trockener Rotwein
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 40 ml Rapsöl

Zubereitungsart

Schritt1

Die Marinade:

Schritt2

Aus dem vorbereiteten Gemüse, den Kräutern und Gewürzen und dem Rotweinessig, und Rotwein eine kräftige Marinade kochen und die Frischlingskeule darin einlegen, marinieren.

Schritt3

Mit Küchenfolie abgedeckt 1 - 2 Tage durch ziehen lassen.

Schritt4

Der Ansatz:

Schritt5

Das Fleisch heraus nehmen, trocken tupfen, salzen und pfeffern.

Schritt6

In einem ausreichend großen Bräter in heißem Öl von allen Seiten anbraten, wieder kurz heraus nehmen.

Schritt7

Das Einlege - Gemüse in den Bräter geben, mit etwas Puderzucker bestäuben und mit einem El Tomatenmark anschwitzen, Farbe nehmen lassen.

Schritt8

Mit der verbliebenen Marinade, und dem Wildfond aufgießen und die Frischlingskeule wieder dazu geben.

Schritt9

Alles etwa 2 Stunden bei mittlerer Hitze im Backofen schmoren lassen, hin und wieder wenden und begießen.

Schritt10

Danach prüfen, heraus nehmen und in Alufolie warm halten; sich der Soße widmen.

Schritt11

Den Schmorfond passieren, entfetten und auf die benötigte Menge reduzieren. Nachschmecken und ev. mit etwas in Rotwein angerührter Speisestärke "sämig" binden.

Schritt12

Anrichtevorschlag:

Schritt13

Den Sauerbraten in Scheiben tranchieren, auf einer vorgewärmten Fleischplatte anrichten, mit der Soße unter oder übergießen.

Schritt14

Dazu passen: Semmel - oder Kartoffelknödel., Gnocci, Spätzle oder Bandnudeln, gebackene Kartoffeln, Kartoffelplätzchen, auch Kroketten Darüber hinaus gebratene Waldpilze, Rotweinkraut oder Wirsing, Böhnchen, Rosenkohl, Preiselbeeren oder glacierte, frische Pfirsich - Hälften.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Rehschulter in Rotwein-Preiselbeere-Sauce mit geschmorten Waldpilzen

  • Reh-Filet im Pilz-Maronenmantel

  • Wildfond / Wildjus selber machen

  • Wild Sauce „Sauce Gibier“

  • Wildgeschnetzeltes mit Pfifferlingen und Trauben in Rotwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.