Grünes Fisch – Garnelencurry mit Thai Basilikum

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 20m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 30m

Für die Liebhaber von Currygerichten, fruchtig-pikant, einfach und schnell

Zutaten

  • 300 g weißes Fischfilet wie: Rotbarsch, Kabeljau oder Heilbutt, in 2,5 cm großen Würfeln
  • 6 Stück Tiger Prawns ohne Schale und Darm, waagerecht halbiert
  • Für die Currysoße:
  • 3 El grüner Currypaste
  • (bekommt man in Supermärkten oder in Asiatischen Geschäften)
  • 100 ml Fischfond aus dem Supermarkt
  • 500 ml Cocosmilch, ungesüßt
  • 1 El Crème fraiche
  • 2 Schalotten, fein geschnitten
  • 2 Scheibe frische Ananas in Würfeln
  • 5 Limonenblätter
  • 1 kleines Bund Thai Basilikum, gezupft und gehackt
  • 1 Tl geriebener, frischer Ingwer
  • 1 fein geschnittene Knoblauchzehe (wenn man mag, auch entbehrlich)
  • Gewürze, etwas Öl, etwas Mehl

Zubereitungsart

Schritt1

Der Soßenansatz:

Schritt2

Die Schalotten mit dem Knoblauch (oder auch nicht) glasig anschwitzen, die Ananaswürfel und 1 El Mehl dazu geben, alles mit der Currypaste gut verrühren.

Schritt3

Mit dem Fischrfond und der Cocosmilch aufgießen, glatt rühren und die Limonenblätter sowie den Ingwer dazu geben, 8 - 10 min. leise köcheln lassen.

Schritt4

Das gewaschene Fischfilet in Würfel schneiden und mit den waagerecht halbierten Garnelen in die Soße geben, ca. 5 min. leise gar ziehen lassen. Nachschmecken und mit 1 El Créme fraiche und dem Thai Basilikum vollenden.

Schritt5

Anrichtevorschlag:

Schritt6

Dazu passt ein trockener Rosinen Reis, ergänzt durch einen frischen Blattsalat in Zitronenjoghurt.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Fischfilet mit pikanter Auflage auf Schmorgurken

  • Blätterteigschnecken mit Thunfisch

  • Pasta mit Frühlingslauch und Lachs in Champagner-Sahne-Sauce

  • Laxch asiatisch in einer Backofen Form

    Gekonntgekocht Expressküche: Pikantes Lachsschnitzel

  • Labskaus-Burger

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.