Elsässer Gugelhupf

  • Portionen: 8-10
  • Vorbereitungszeit: 30m
  • Zubereitungszeit: 1:30 h
  • Fertig in 2:000 h

Die bekannte Elsässer Napfkuchen-Spezialität, einfach himmlisch.

Zutaten

  • Zutaten für eine Gugelhupfform:
  • 1/8 l Milch
  • 8g Hefe
  • 250g Mehl
  • Etwas Salz
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier
  • 125 g Butter
  • 50 g Korinthen
  • 1 Tütchen Mandelblättchen
  • Etwas Kirschwasser

Zubereitungsart

Schritt1

Grundsätzliches:

Schritt2

Die Schwierigkeit bei der Herstellung eines guten Gugelhupf liegt in der Problematik, soviel Butter auf so wenig Mehl wie möglich zu verarbeiten.

Schritt3

Darum kurz und kräftig durcharbeiten, damit das Mehl nicht seine Struktur verliert.

Schritt4

Der Napfkuchen-Teig:

Schritt5

Die frische Hefe in warmer Milch zerbröckeln und in Mehl einen kleinen Vorteig ansetzen. 30 min. an einem warnen Ort abgedeckt ruhen lassen.

Schritt6

Danach Salz, Zucker, Eier und die weiche Butter einarbeiten.

Schritt7

Den Teig nunmehr im Ganzen kräftig durcharbeiten damit er besonders luftig wird.

Schritt8

Erneut 30 min. warm und zugfrei ruhen und aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Schritt9

Die in Kirschwasser eingeweichten Korinthen drunter arbeiten.

Schritt10

Die Kugelhupfform buttern und in jede Rippe des Bodens eine ganze, geschälte Mandel legen.

Schritt11

Den Teig ¾ voll einfüllen und wiederum zugedeckt und warm gehen lassen, bis der Rand erreicht ist.

Schritt12

Bei 180° C m vorgeheizten Ofen, ca.60 min. backen.

Schritt13

10 min. vor Ablauf der Backzeit mit verquirltem Eigelb mit etwas Wasser einstreichen.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 6
Rezept bewerten

6Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Herzhaft gefüllte Croissants

  • Vegetarische Ratatouille-Pfannkuchen

  • Spicy gefülltes Minuten Rumpsteak mit Peperoni

  • Boeuf – Miroton

  • Hähnchen mit Wermut und Trauben in Estragonsahne

Rezept Kommentare

Loading Facebook Comments ...

Comments (2)

  1. verfasst von Kopp on 10/10/2009

    Hallo,

    ich bin ein bisschen unsicher, 8g Hefe, ist das korrekt?

    Vielen Dank im voraus
    DKopp

  2. verfasst von Chefkoch on 02/11/2009

    Hallo Herr Kopp,

    8g Hefe fuer dieses Rezept ist voellig OK.

    Gruss Chefkoch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.