Sie sind hier: » »

Bunter Gemüsepilaw mit Rind – oder Lammfleisch und Joghurt

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 35m
  • Fertig in 50m

Arabisch, türkisch? Alles in einem Topf, Alltagsküche mit Urlaubserinnerungen

Zutaten

  • 600 g Lammfleisch oder Rindergoulasch, aus der Schulter
  • 300 g Rundkornreis, gewaschen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, grob gewürfelt
  • 1 - 2 Knoblauch Zehen, fein gewürfelt
  • 1 Chilischote, entkernt, fein gewürfelt
  • 1 Stange Porree in dünnen Ringen
  • 1 mittelgroße grüne und gelbe Paprikaschote, geputzt in 2 cm großen Stücken
  • 2 kleine Möhren, in Scheiben
  • 100 g kleine Kirschtomaten, entkernt, ohne Blüte, ev. halbiert
  • 2 El Rosinen, gewaschen
  • 3 El geschälte Mandeln, grob gehackt
  • 2 El Tomatenmark
  • 2 El Rapsöl
  • 3/4 l instant Fleischbrühe
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle oder gemahlener Chili nach Geschmack
  • 1 Becher Bio - Sahne Joghurt

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Das Fleisch in einem ausreichend großen Schmortopf scharf anbraten. (Ev. in 2 Chargen)

Schritt3

Die Zwiebeln, Chili und Knoblauch dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen.

Schritt4

Das Tomatenmark zufügen, 1 - 2 min. zusammen glacieren.

Schritt5

Die Fleischbrühe aufgießen und bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze, zunächst ca. 1 1/2 Stunden schmoren.

Schritt6

Dann für weitere 20 min. den Reis dazu geben.

Schritt7

Danach folgt für 5 - 8 min. der Paprika, Porree, Möhren, Rosinen und die Mandeln.

Schritt8

Zuletzt, kurz vor dem Servieren für 5 min die Kirschtomaten mit köcheln lassen.

Schritt9

Mit dem Bio Joghurt zu Tisch geben.

Rezeptart: Tags: , ,
Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • “Pitter un Jupp”

  • Schneller Spargel-Schinken-Kartoffelauflauf

  • Rinder Bouillon „Meat broth“ hausgemacht

  • Hausgemachte Hühnerbrühe

  • Geschmorter Wildschweinbraten „bürgerlich“ mit Rotweinschalotten und Pfifferlingen

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.