Sie sind hier: » » »

Bayerisch-Creme

Borschtsch
  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 10m
  • Zubereitungszeit: 20m
  • Fertig in 30m

Basis für für viele Köstlichkeiten: Cremes, Mousse, echte Vanillesoße, köstliche Eisparfaits

Zutaten

  • 3-4 Eigelbe
  • 125 g Zucker
  • 1/4 l Milch
  • 1/2 l Sahne
  • 1 -2 Vanillestange
  • 6 g Gelatine

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Die frische Vanillestange in der Länge aufschneiden und das Innenleben, die kleinen schwarzen Körner vorsichtig herauskratzen; incl. der Schoten zur Milch geben und die Milch erhitzen.

Schritt3

Die Eigelbe und Zucker auf einem kochenden Wasserbad intensiv, heiß aufschlagen. Die heiße Milch ohne die Vanilleschoten zu den Eiern geben.

Schritt4

Alles unter ständigem Rühren ausgaren, bis eine volumige Masse entstanden ist.

Schritt5

Gut auf dem Boden und an den Seiten rühren, (es darf sich nichts verfestigen, immer wieder vom Wasserbad nehmen, wenn es zu heiß wird) Das nennt der Profi zur „Rose“ bringen.

Schritt6

Danach, die 5 - 6 min in kaltem Wasser eingeweichte, ausgedrückte Gelatine dazu geben, verrühren, erkalten lassen .

Schritt7

Die geschlagene, ungesüßte Sahne in zwei Schritten vorsichtig unter heben.

Schritt8

In Förmchen oder Schüsseln abfüllen, die vorher mit kaltem Wasser ausgespülten wurden. Kalt stellen, anziehen lassen.

Schritt9

Gegebenenfalls stürzen oder als großen Nocken ausstechen.

Schritt10

Anrichtevorschlag

Schritt11

Die Bayerische Creme auf verschiedenen frischen Früchten, Frucht Pürree, Schokosoße etc. anrichten.

Rezeptart: Tags: , ,
Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Bayrische Hausmacher-Brezeln

  • Grammel – Kartoffelknödel

  • Weintrauben Strudel Rezept

  • Flammkuchen mit buntem Paprika und Hackfleischflocken Rezept

  • Fränkischer Zwiebel-Apfelkuchen mit Speck

Rezept Kommentare

Loading Facebook Comments ...

Comment (1)

  1. verfasst von Chefkoch on 20/08/2012

    Diese Creme ist ein klassisches Dessert und gilt als Grundlage für viele andere Nachspeisen.
    Ihr Ursprung lässt sich bis in 14. Jahrhundert zurückverfolgen, an den Hof des Herzogs von Bayern-Ingolstadt. Andere Quellen behaupten, dass die Tochter des Herzogs als Königin von Frankreich eine verfeinerte Variante in die französische Küche aufnahm. Man kann sie ohne weiteres mit Waldbeeren garniert schon servieren. Bayerisch Creme bildet allerdings auch die Grundlage für viele andere Desserts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.