Sie sind hier: »

Blanqutte vom Kalb

Gekochtes Kalbfleich meißtens aus Schulter oder Keule, in Salzwasser mit gespickter Zwiebel und Suppengemüse gekocht,
wird landläufig als Fricassèe angesehen und hergestellt.

Streng fachlich hingegen wird aber ein Fricassèe kurz in Butterschmalz “abgesteift ” ohne Farbe ” nehmen zu lassen und mit Mehl gestäubt und dann aufgegossen und gegart.

Beim Blanquette wird die Soße aus dem Fond mittels einer Mehlschwitze zubereitet und erst dann wird das gekochte Kalbfleisch dazu gegeben.
Es ist sicherlich die Einfachere und überwiegend praktiziertetere Art.