Rezeptart: Braune Soßen

Braune Soßen Sie sind seit dem Mittelalter Bestandteil der Esskultur und sind in der klassischen Küche Frankreichs entstanden. Bis heute gehören sie zum Standard der internationalen und deutschen Küche. Durch die Zutaten und Konzentration der Aromen bestimmen sie den Charakter und Geschmack eines Gerichts maßgeblich, sind für das jeweilige Gericht auch optisch ein Gewinn und wirken appetitanregend.

Weiterlesen
Erst eine tolle Soße hebt das Gericht auf Sterneniveau und ist praktisch die Quintessenz der Gourmet-Küche. Wir möchten unseren Lesern nicht mit dem geballten Thema der braunen Soßen langweilen. Wir beschränken uns auf das “Wesentliche und Umsetzbare” in der privaten Haushaltsküche, das ausreicht und auch in unseren Rezepten vorkommt. Hauptzutaten von braunen Soßen Rezepten und hausgemachten Grundrezepten sind in der Regel: Knochen und Parüren, Brühen oder Fonds, Wurzelgemüse, Tomaten, Tomatenmark, Mehl, Speisestärke, Kräuter und Gewürze. Sie sind etwas arbeitsaufwendiger herzustellen als die vielen Ersatzprodukte die im Handel angeboten werden. Diese können aber nicht annähernd zu dem Ergebnis einer selbstgemachten braunen Soße führen.

Orangensoße zu Enten – oder Wildgerichten

Rezeptart:
Bewertung: (0 / 5)

Der Klassiker, einfach erklärt, schnell gemacht

Weiterlesen

“Jus lie”

Rezeptart:
Bewertung: (0 / 5)

Eignet sich ideal zu kurz Gebratenem, um die Bratpfanne abzulöschen und den Bratensatz zu ...

Weiterlesen