Sie sind hier: »

Eiserkuchen

Ist ein altes Hippen Gebäck, schon im 16. Jahrhundert erwähnt, dass im Münsterland und Emsland auch Neujahrskuchen genannt wird. Ist noch heute weit verbreitet und beliebt, das in der gesamten Weihnachtszeit in den Familien gebacken wird.
Zählt schon fast zu den Kulturgütern dieses Landstrichs,
Die Rezepturen sind vielfältig, unterschiedlich, bestehen aber im wesentlichen aus einer dünn flüssiger Hippen Masse mit Eigelb, Ei klar, Zucker oder aufglöster Kandis, Butter, Sahne und Mehl.
(Rezept Gekonntgekocht)
Gewürzt wird z. B. mit Vanille, Zimt, Arrak, Zitrone, Anis, in Varianten auch mit Zugabe von Mandeln und Kakaopulver.
Eiserkuchen werden in der Regel mit einer Schablone auf ein Backblech gestrichen, Ofenwarm, sofort nach dem Backen gerollt oder gebogen, weil die Masse nach dem Abkühlen erst fest wird. Mit Vanille – oder Zitronensahne gefüllten Röllchen; ein knuspriger hm…Genuss.

Rezepte zum Begriff 'Eiserkuchen'

Münsterländer Eiserkuchen

Bewertung: (0 / 5)

Traditionell, nicht nur in der Weihnachtszeit ein knuspriger Genuss

Weiterlesen