Sie sind hier: » »

Bunter Salat von gepökelter Rinderzunge

  • Portionen: 4-6
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 10m
  • Fertig in 25m

Ein wunderschöner bunter, „schmackiger“ Salat” für jeden Tag

Zutaten

  • 400 g gekochte Rinder - Pökelzunge in 3 cm dünnen Blättern
  • 2 - 3 Schalotten in dünnen Streifen
  • 8 schwarze Oliven halbiert
  • 2 kleine Gewürzgurken, halbiert, entkernt, in Scheiben
  • 1 kleiner Broccoli in kleinen Röschen
  • 100 g gleichmäßig kleine Pfifferlinge
  • 2 vollreife Tomaten in kleinen Würfeln
  • ½ grüner u. ½ gelber Gemüsepaprika Paprika in kleinen Würfeln
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • Etwas frisch gehobelten Meerrettich
  • Etwas weißer Balsamico
  • Etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, etwas Zucker Chili oder Cayenne

Zubereitungsart

Schritt1

Der Dressing:

Schritt2

Die Schalotten mit dem Knoblauch in etwas Gemüsebrühe kurz aufkochen und die bunten Paprikawürfel und den Broccoli dazu geben. 2 -3 min. köcheln lassen.

Schritt3

Mit Balsamico, Salz, Pfeffer und etwas Zucker schmackhaft verrühren und dem Olivenöl versetzen, nachschmecken.

Schritt4

Der Ansatz:

Schritt5

Die frischen Pfifferlinge putzen, nicht waschen, sondern mit einer kleinen Bürste säubern, auf gleiche Größe schneiden. 2 min. braten und mit den vorbereiteten Zungen Blättchen, den Tomaten und Oliven zum Ansatz geben.

Schritt6

Nachschmecken und mit frischem Schnittlauch ergänzen, etwas frisch geriebenem Meerrettich darüber geben.

Schritt7

Meinen Pökelzungen Salat kann man sowohl als kleine Vorspeise, sowie auf einem Salat Buffett anbieten.

Rezeptart: Tags: , ,
Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Mediterraner Spargelsalat aus dem Wok

  • Lyoner Kartoffelsalat

  • Tomaten-Avocado Salat mit Olivenstreuseln

  • Kartoffelsalat aus Ligurien mit Thunfisch und grünen Bohnen

  • Vinigret – traditioneller russischer Rote Bete-Salat

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.