Boeuf Bourguignon

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 3:000 h
  • Fertig in 3:15 h

Der heißgeliebte französische Klassiker

Zutaten

  • 1 kg Rinderfleisch zum Schmoren, in 100 g schweren Würfeln
  • 1 l trockener Rotwein
  • 100 g magerer Speck in groben Würfeln
  • 2 große Zwiebeln, grob gewürfelt
  • 2 Möhren, gewaschen, geschält, in Scheiben
  • 1 Knoblauchzehe, mit etwas Salz gerieben
  • 25 kleine Perlzwiebeln in Salzlake oder auch frische Schalotten
  • 2 El Pflanzenöl
  • 1 Tl Butter
  • 1 El Mehl
  • 1 Kräutersträußchen aus: Petersilienstängeln, einem Zweig Thymian, Sellerieblättern, etwas Estragon, Rosmarin, 1 kleines Lorbeerblatt
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsart

Schritt1

Die Vorbereitung:

Schritt2

Die Rindfleischwürfel mit dem Rotwein übergießen und mit den Kräutern und dem Knoblauch, abgedeckt marinieren. (Am besten über Nacht) Danach heraus nehmen, gut ablaufen lassen oder trocken tupfen; die Marinade verwahren.

Schritt3

Der Ansatz:

Schritt4

In einem Schmortopf, mit Pflanzenöl bei großer Hitze von allen Seiten scharf anbraten, (Ev. in 2-3 Chargen) salzen, pfeffern.

Schritt5

Die Temperatur zurück nehmen, das Mehl darüber stäuben, verrühren, etwas mit angehen lassen.

Schritt6

Mit dem Einlegefond aufgießen, zugedeckt ca. 3 Stunden bei geringer Hitze schmoren lassen.

Schritt7

Das Fleisch sollte sehr schön weich sein, danach etwas von dem ausgetretenem Fett abschöpfen.

Schritt8

Ca. 30 min. vor Ende der Garzeit die Perlzwiebeln / Schalotten mit Butter in einer Stielpfanne farblos andünsten, mit den Möhren zum Fleisch geben; weiter leise 15 min. zusammen schoren lassen

Rezeptart: Tags: ,
Durchschnittliche Bewertung

(0 / 5)

0 5 0
Rezept bewerten

0Personen bewerteten dieses Rezept

Download PDF

Verwandte Rezepte:
  • Onion & Cheddar Moinkballs

  • Bacon Bomb

  • Surf and Turf - aus Rindersteak und Hummerschwanz, Garnelen oder anderen Meeresfrüchten und Fischen

    Surf & Turf – Grillspieße mit Garnelen

  • Rindfleisch: Das Flanksteak gehört zu den besonderen Beef-Cuts

    Flanksteak vom Grill

  • Westfälisches Kutschergulasch mit dunklem Bier und Pumpernickel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.