Sie sind hier: » »

Serbisches Reisfleisch

  • Portionen: 4
  • Vorbereitungszeit: 15m
  • Zubereitungszeit: 45m
  • Fertig in 60m

Der Dauerbrenner für jeden Tag

Zutaten

  • 500 g Schweinefleisch in Würfeln (Aus der Schulter)
  • 2 - 3 mittelgroße Zwiebeln in Würfeln
  • 1 - 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 200 g Rundkornreis (Wie bei einem Risotto)
  • 1 kleine grüne Paprikaschote in groben Würfeln
  • 1 kleine rote Paprikaschote in groben Würfeln
  • 1 kleine gelbe Paprikaschote in groben Würfeln
  • 2 - 4 frische Tomaten in Würfeln (Tomate concassèe)
  • ½ kleine Chili Schote, fein gewürfelt
  • 2 El Tomatenmark
  • Ca. ¾ l Fleisch - oder Gemüsebrühe
  • 2 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitungsart

Schritt1

Der Ansatz:

Schritt2

Die Zwiebeln. die Chili Schote und den Knoblauch in etwas Olivenöl glasig angehen lassen und das Fleisch dazu geben.

Schritt3

Alles 3 - 4 min. auf heller Flamme, unter ständigem Rühren anbraten.

Schritt4

Dann folgt der gewaschene Reis, der ebenfalls 2 - 3 min. zusammen brät.

Schritt5

Rosenpaprika und Tomatenmark dazu und alles mit der Brühe aufgießen. Zunächst für ca. 40 min. in den auf 180° C vorgeheizten Backofen geben, oder eben auf dem Herd leise simmern lassen.

Schritt6

Dann kommt erst der Paprika für weitere 10 min. dazu, der nicht zerfallen sollte. Zuletzt,, kurz vor dem Servieren, die Tomatenwürfel unter heben, nachschmecken.

Schritt7

Anrichtevorschlag:

Schritt8

Das Serbisches Reisfleisch mit einer Fleischgabel auflockern und rustikal zu Tisch geben.

Durchschnittliche Bewertung

(4 / 5)

4 5 4
Rezept bewerten

4Personen bewerteten dieses Rezept

Verwandte Rezepte:
  • Spicy gefülltes Minuten Rumpsteak mit Peperoni

  • Basilikum – Hähnchenbrustschnitzel im Schinkenmantel mit Nizzaer Erbsen

  • Asiatisches Curry – Hackfleisch mit Kokosmilch und Spinat

  • Boeuf – Miroton

  • Hähnchen mit Wermut und Trauben in Estragonsahne

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.