Sie sind hier: »

Schnepfendreck

Ein weitgehend in Vergessenheit geratene Beilage zu gebratenen Schnepfen, eigentlich nur unter Jägern bekannt. Galt in alten Zeiten als Delikatesse, heute extrem selten anzutreffen.
Besteht aus den gehackten Eingeweiden ohne Magen der erlegten Schnepfe, die mit Speck, Zwiebeln, Gewürzen und gehackter Petersilie angeschwitzt und mit Eigelb gebunden werden. Kurz gehalten und auf Röstbrot gestrichen und anschließend überbacken reicht man es zu gebratenen Schnepfen.