Piment d’Espelette

Piment d'Espelette Chili-Gewürz aus der Chili-Sorte Gorria

Piment d’Espelette ist ein beliebtes Chili-Gewürz aus Frankreich, das aus der sehr aromatischen Chilisorte mit dem Namen “Gorria” gewonnnen wird. Gorria ist übrigens schlicht das baskische Wort für Rot. Die Chilisorte wird größtenteils getrocknet und zu dem berühmten Pulver vermahlen und ist in der Tat in der Spitzengastronomie der Welt zuhause.
Das französische Baskenland um den kleinen Ort Espelette, ist seit dem 17. Jahrhundert die Heimat des Piment d’Espelette und nur dort ist es eine echte Rarität sowohl der Regional- und der pikanten Gourmet– Küche.

Die Ernte beginnt im Spätsommer und zieht sich bis zu den ersten Nachtfrösten gegen Ende November hin. Dann werden die ausgereiften Schoten in Strängen gefädelt und etwa zwanzig Tage lang an der frischen Luft getrocknet, wobei sie ihr charakteristisches Aroma entwickeln.
Von den Stielen befreit, werden sie bei 55 bis 60°C im Ofen getrocknet und danach gemahlen. Um ein Kilogramm des aromatischen Piments zu gewinnen, werden acht Kilogramm frische Schoten benötigt.

Mit ihrer leicht rauchigen Note und gleichzeitig fruchtigen Süße sind sie eine wichtige Zutat für regionale Traditionsgerichte, für Fleisch- und Gemüsegerichte, perfekt zu Fischgerichten, Grillfleisch und zum Verfeinern von Soßen, selbst zu Omelett oder Spiegelei passt es perfekt.