Sie sind hier: »

Hoppelpoppel

Hoppelpoppel ist ein einfaches Gericht der Berliner Küche zur Resteverwertung. Das Berliner “Resteessen” besteht aus Bratkartoffeln mit Bratenresten oder gewürfeltem Speck, Schinken, Zwiebeln, und Rühreiern.
Hoppelpoppel wird wie ein “Bauernfrühstück “zubereitet, dazu gibt es meist klein geschnittene Gewürzgurken. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran, Muskatnuss. Der Name “Hoppelpoppel” soll im Zusammenhang mit Berlinerisch “popelige” für kümmerlich stehen – eben bevor die Reste „hops gehen“ (verderben).