Sie sind hier: »

zigeunersauce

Zigeunersoße ist eine der beliebtesten Soßen, respektive im deutschsprachigen Raum, die gerne zu Koteletts oder Schnitzel gereicht wird. In der vereinfachten, aber überwiegend gebräuchlichsten Variante wird sie mit Paprika, Champignons, Zwiebeln, Gewürzgurken und Tomatenmark hergestellt und mit scharfem Paprikapulver oder Cayenne gewürzt.
Im Handel wird sie auch als Fertigprodukt in Form einer kalten Grill-Sauce angeboten. Ihren Ursprung in der klassischen Küche findet man in der Fachliteratur schon im Jahr 1903 bei Georges Auguste Escoffier’s Le Guide culinaire
Dort beschreibt er eine „Sauce á la Zingara“ – Zigeunersoße in edler Version, bestehend aus einer braunen Kraftsoße und Tomatensoße mit Weißwein, Weinessig und Champignonfond als Basis.
Dazu eine Einlage und Zutaten wie Trüffeln, Champignonscheiben, Kalbszunge oder Kochschinkenstreifen und Rotwein, die er zum Kalbskotelett oder Roastbeef empfiehlt.