Sie sind hier: »

Teichelmauke

Ist ein Oberlausitzer Gericht, welches besonders im Oberlausitzer Bergland bekannt ist.
Das Gericht besteht aus Kartoffelbrei, der “Abernmauke” oder auch nur kurz “Mauke” genannt, gekochtem Rindfleisch mit viel Brühe und Sauerkraut.
Angerichtet wird in tiefen Tellern, in die zuerst das klein geschnittene Fleisch gegeben wird, rings herum kommt der Kartoffelbrei, so dass in der Mitte ein Loch bleibt.
In dieses Loch wird dann mit Brühe aufgefüllt wie ein Teich. Zum Schluss wird um den Kartoffelbrei das Sauerkraut aufgetan.