Kroepoek – Krabbenchips

Kroepoek – ausgesprochen “Krupuk” – sind vor allem bekannt als Krabbenbrot und Krabbenchips. Die indonesischen Kroepoek sind eine sehr beliebte Beilage und Knabberei, die auf keiner indonesischen Reistafel fehlen darf.

Die beliebten Krabbenchips werden aus gemahlenen Garnelen und Tapiokamehl hergestellt. Das Ganze wird gestampft und mit etwas Salz zu einer feinen Masse verarbeitet.
Danach werden die Kroepoek als große Brote gebacken und gedämpft, anschließend werden sie getrocknet und maschinell in dünne Scheiben geschnitten. Diese kann man in 10 Sekunden in heißem Pflanzenöl ausbacken, sie gehen dabei enorm auf und erhalten hierbei ihre besondere Form.
Die allseits beliebten Krabbenchips “Kroepoek” dienen als Beilage zu scharfen, fernöstlichen Gerichten, weil sie die Schärfe ein wenig von der Zunge nehmen.