Sie sind hier: »

Kleine Pasta-Kunde, dabei behalten Sie den Überblick.

Anelli: Große bzw. kleine Anellini: Ringe
Bavette: Schmale Nudelbänder
Bucatini: Spaghetti in Röhrchenform
Canelloni: Große Teigröhren, eignen sich besonders gut für Füllungen
Capelletti: Hütchen-Nudeln
Castellane: Gedrehte geriffelte Nudeln)
Cellentani: Kurze, spiralenförmige Teigröhrchen
Chifferini: Hörnchen
Conchiglie: Große bzw. kleine Conchigliette, Muscheln
Ditaloni: Lange, mittlere Ditali oder kurze Ditalini Röllchen
Eliche: Kurze, eng geformte Spiralen
Fagottini: Kleine gefüllte Teigtäschchen
Farfalloni: Große, mittlere Farfalle oder kleine Farfalline: Schmetterlingsnudeln
Filini: Dünne Fadennudeln
Fusilli: Spiralnudeln
Gemelli: Kurze Doppelspiralen
Gnocchi: Kurze, rundliche Teigstücke
Lancette: Röhrchennudeln, die an beidne Enden zugespitzt sind
Lasagne Ricce: Lasagneblätter, an den Rändern gewellt
Maccheroni: Röhrchennudeln)
Midolline: Bandnudellocken, kurz und schmal
Ochiolini: Gelochte Scheibchennudeln
Orecchiette: Kleine Ohrmuschelpasta