Chipolata

Leckere Chipolata Würstchen, perfekt für die Französische Garnitur "a la Chipolata" oder klassisch als Frühstückswürstchen

Chipolata ist eine (vor allem in Frankreich bekannte) Garnitur, sprich eine spezielle Art der Zubereitung für Schweinefleisch und Geflügel. Außerdem ist Chipolata der Name eines Gerichts, nämlich der Chipolata-Würstchen. Die Chipolata-Garnitur besteht aus gedünsteten Maronen, glasierten Zwiebeln, glasierten Karotten, gebratenen Speckwürfeln; Demi-glace mit dem eingekochten Fleisch- oder Geflügel-Fond. Dazu werden die kleinen gebratenen Brühwürstchen (Chipolata Würstchen) gereicht.
Der Name Chipolata lässt sich auf das italienische Wort “cipolla” zurückführen, was Zwiebel bedeutet.
In Frankreich wird das Gericht in der klassischen französischen Küche “a la chipolata” bezeichnet. Hier wird mit einer Demi-Glace (französische Grund-Kraft-Sauce) oder Madeira (Süßwein aus dem gleichnamigen Madeira) glasiert. Aber nicht nur in Frankreich, insbesondere in Großbritannien (mit einem Speckmantel umwickelt), Australien und Neuseeland sind die kleinen, dünnen Chipolatas beliebte Frühstückswürstchen.
Die Chipolata ist nicht zu verwechseln mit der Cipollata, der ostschweizerischen kleinen Kalbswurst, die der Weißwurst ähnelt.

Rezepte zum Begriff 'Chipolata'

Schweinerückenspieß mit frischem Lorbeer, Schinken und Würstchen (Chipolatas)

Rezeptart:
Bewertung: (0 / 5)

Aromatischer Single Snack, unaufwendig für ein schnelles Abendessen

Weiterlesen