Sie sind hier: »

Crockpot

Crockpots bzw. Schongarer, sind in Deutschland weitgehend unbekannt, in den USA schätzen Hausfrauen dieses praktische Gerät seit mehr als 30 Jahren.
Es sind die moderne, elektrische Entsprechung zum gusseisernen Topf unserer Großmütter, der stundenlang sanft auf dem Herd vor sich hin köchelte.

Crockpot – kochen oder Slow – Cooker sind für das Langsam – Kochen gedacht, eine Stunde Kochzeit der Stufe “high” entspricht etwa zweieinhalb Stunden auf “low”. Sie lassen sich ohne “Aufsicht” betreiben.
Wer aber nicht mindestens 3-4 Stunden vor der Mahlzeit mit den Vorbereitungen beginnen kann, sollte das Essen lieber ganz normal auf dem Herd zubereiten.

Die berufstätige Hausfrau kann nach dem Frühstück die passenden Zutaten in den Topf geben und zum Mittag – oder Abendessen Eintopf, Suppe, ein Fleischgericht, aber auch Nudel- oder Kartoffelpfannen servieren.
Die Rezepte sollten immer zumindest etwas Flüssigkeit enthalten, damit das Kochen im Schongarer funktioniert.
Am besten gart das Essen, wenn der Behälter mindestens bis zur Hälfte gefüllt ist, voller als 2/3 sollte er aber nicht sein.
Ohne Aufsicht kochen sich Suppen, Eintöpfe, Fleischgerichte, sogar Desserts und Kuchen wie von selbst.