Sie sind hier: »

Suure Mocke

Zu hochdeutsch “saurer Braten” ist eine alte, traditionelle Zubereitung nach Emmentaler Art. Ein Sauerbraten, der zunehmend wieder Aufnahme auf den Speisekarten findet.

Während der Rheinische Sauerbraten mit Rosinen und süßen Beigaben wie Rübenkraut, Aachener Printen, Lebkuchen zubereitet wird, ist die Sauce der Suuren Mocke nach Frankreich orientiert und ähnelt jener eines “boeuf à la mode”.
Um ihr Fleisch haltbar zu machen, legt man ein großes Bratenstück zehn Tage lang in eine Beize aus Wein, Gewürzen und klein geschnittenem Gemüse ein. Das macht die “Suure Mocke” so zart, dass er sich mit der Gabel “schneiden” lässt.
Heutzutage kann man in der Schweiz den „Suure Mogge“ komplett mariniert beim Metzger kaufen