Sie sind hier: »

Prädikatswein

Ist die höchste Qualitätsstufe bei deutschen Weinen.
Nach dem deutschen Weinrecht unterscheidet man innerhalb dieser Stufe zwischen Kabinett, Spätlese, Auslese, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese und Eiswein.
Die zur Herstellung verwendeten Trauben müssen alle aus einem einzigen Bereich stammen. Der Wein darf nicht vor dem 1. März des Folgejahres abgefüllt und verkauft werden. Er wird einer amtlichen Prüfung unterzogen, die Prüfungsnummer muss auf dem Etikett vermerkt werden