Sie sind hier: »

Pazifische Felsenauster

„Crassostrea Gigas“, ist die kommerziell wichtigste Austernart mit einem Weltmarktanteil von 93,7 Prozent .
Sie heißt auf französisch „Huître creuse du Pacifique“ und auf englisch „Pacific cupped Oyster“.
Diese Austernart ist ausgesprochen robust und krankheitsresistent und wächst überdurchschnittlich schnell.
Es handelt sich um eine ausgesprochen große Austern und kann bis zu 40 cm lang werden; ist meist länglich geformt.
Diese Austernart stammt ursprünglich aus Ostasien, Küsten Japans und Koreas, wurde aber mittlerweile über große Teile der Welt verbreitet.
Wird selten gefischt, sondern ganz überwiegend in Aquakultur gezüchtet.
Wird üblicherweise als „Fleischauster“ verwendet, also in zubereiteter Form genossen. Sie dient auch als Ausgangsprodukt für z.B. Austernsauce. In Europa wird sie fast ausschließlich roh konsumiert, „geschlürft“ und üblicherweise als „Fines de Claires“ angeboten.
Bekannte Provenienzen sind „Cancale“ und „Marennes-Oléron“ sowie „Sylter Royal“, „Loch Fyne“ (Schottland)