Sie sind hier: »

Nudel – italienischer Pastateig, hausgemacht

Getrocknete Pasta aus dem Supermarkt ist schnell zur Hand und in wenigen Minuten zubereitet. Es gibt sie in vielen Variationen zu kaufen, auch frische Pasta gibt es in den Kühltheken. Zu einem perfekten, selbstgemachten Pastagericht, jedoch gehören “selbst gemachte Nudeln” wenn man mal ein bisschen mehr Zeit zum Kochen ist, das lohnt sich.
Dabei ist unter zwei Varianten zu unterscheiden; Nudeln mit oder ohne Ei.
Für die klassische „pasta secca “ werden anstatt der Eier Hartweizengrieß verwendet; ist die wohl weit verbreiterte Pastavariante. Italienischer Hartweizengrieß hat allerdings einen hohen Anteil an Gluten. Beim Pastateig mit Ei kann man auf die Zugabe von Wasser verzichten, Olivenöl macht den Pastateige geschmeidiger und aromatischer. Ganz egal ob mit oder ohne Ei.  Zu empfehlen ist italienischer Hartweizenmehl des Typs 00, der besonders fein ist und über einen hohen Klebergehalt verfügt. Auch die Mischungen verschiedener Mehlsorten sind möglich, glutenfrei aus Reis -, Tapioka -, Kartoffel – oder Buchweizenmehl.

Bei Gekonntgekocht finden sie 3 hausgemachte Pastarezepte, lecker wie beim Italiener (Pasta mit Eiern, Pasta mit Hartweizengrieß, Glutenfreie Pasta)