Sie sind hier: »

Kronfleisch

Als Kronfleisch wird in Bayern und Österreich küchensprachlich das Zwerchfell von Rind, Kalb und Schwein bezeichnet.
Es wird mit gehackten Zwiebeln gekocht oder geschmort, so dass es innen noch rosa ist.
Wird in der Münchner Küche als Zwischenmahlzeit am Vormittag mit frisch geriebenem Meerrettich, kräftigem, dunklen Mischbrot, Senf, grobem Salz, Essiggurken und Schnittlauch serviert. Es kann auch etwas Rinderherz dabei sein.
Außerdem gibt es eine sauer abgeschmeckte Version.