Sie sind hier: »

Kesselfleisch

Auch Wellfleisch, Siedfleisch, Spint, Topfbraten, in Norddeutschland auch Steg oder Stegfleisch genannt, nennt man das gekochte Bauch- und Kopffleisch, sowie teilweise die Innereien vom Schwein (sofern diese nicht bereits für die Wurstherstellung verwendet werden)
Es wird traditionell unmittelbar nach der Schlachtung in einem Kessel zubereitet.
Die Zutaten werden mit Salz, Pfeffer, Zwiebeln und eventuell Knoblauch gewürzt, dazu wird häufig Senf oder Meerrettich gereicht.
Je nach Region wird Kesselfleisch mit Kartoffeln und Sauerkraut, sowie mit frischer Blut- und Leberwurst als Bestandteil der Schlachtplatte gereicht.
Wird meistens von kleinen Metzgereien und Landgasthöfen mit eigener Hausschlachtung angeboten.