Sie sind hier: »

Horsredish

Ist das englische Wort für Meerrettich, im bayriischen und fränkischen Sprachraum auch „Kren“ genannt.
Meerrettich war schon in der Antike bekannt.und seit dem Mittelalter auch in Deutschland angebaut worden.
Er stammt aus Ost – und Südeuropa, ist winterhart und kann von Oktober bis zum Frühjahr geerntet werden.
Enthält: Vitamin C, Vitamine B1, B2 und B6, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen und Phosphor
Meerrettich gehört in der Küche zum Alltag und wird unter anderem zu: Räucherfisch, Tafelspitz, Tellerfleisch, Beiried, Roastbeef, Schinken und Frankfurter oder Wiener Würstchen serviert.
Mit Meerrettich gewürzter Quark oder Frischkäse ist ein beliebter Brotaufstrich.