Sie sind hier: »

Caldo verde

Zu deutsch „ grüne Brühe“ ist eine Kartoffelsuppe aus dem Norden Portugals an der Grenze zu Spanien, die sich über das ganze Land verbreitet hat.
Dazu werden Knoblauch und Zwiebeln mit Kartoffeln angeschwitzt, aufgefüllt und mit einer Chouriço so lange gekocht, bis eine sämige Konsistenz entstanden ist.
Dann kommen in feine Streifen geschnittene Blätter des Couve Galega, einer wild wachsenden Kohlart (ähnlich dem Palmkohl) und die in Scheiben geschnittene Chouriço dazu.
Serviert wird mit einem kräftigen Schuss Olivenöl und einer Scheibe Broa, dem typischen Maisbrot der Region.