Sie sind hier: »

Stutenkerl

Stutenkerle
Sind ein Hefeteiggebäck in Form eines stilisierten Mannes, dass sich auf den Bischof Nikolaus von Myra und seinem Festtag, den „Nikolaustag“ am 6. Dezember, bezieht.
Die Herkunft stellt es in die Reihe der Gebildebrote, welche im frühen Mittelalter den Büßern und Kranken, die die Eucharistie nicht empfangen hatten, als Kommunionsersatz verabreicht wurden.
In der osteuropäischen orthodoxen Liturgie hat sich dieser Brauch bis heute erhalten
Es handelt sich um ein typisches Adventsgebäck, dass regional hat es die unterschiedlichsten Namen hat, wie. Stutenkerl oder Stutenmännchen, Kiepenkerl, eventuell auch Klaaskerl oder Backsmann, Stutenmann.
Wird mit Rosinen für das Gesicht und die Knopfleiste verziert, bisweilen auch noch mit Zucker bestäubt, und/oder es bekommt eine Tonpfeife eingesteckt.