Sie sind hier: »

Schüttelbrot

Schüttelbrot ist den Urlaubern / Bergwanderern in den Alpen Tirols wenn sie eine Berghütte erreicht haben sicherlich bekannt. Es wird bevorzugt in den Almhütten Tirols, bei denen eine Versorgung mit Frischwaren recht mühsam ist, gebacken, getrocknet und läßt sich lange Zeit aufbewahren. Es handelt sich um ein weit verbreitetes hartes, aber knuspriges Fladenbrot, dass zur Marende, der Süd – Tiroler Version der Brotzeit gegessen wird.

Ein Hefebrot aus einer Mehlmischung von Roggen – und Weizenmehl, Wasser und Salz, dass vor dem Backen durch Schütteln gelockert und in die charakteristische dünne Fladenform gebracht wird.
Gewürzt wird mit Kümmel, Fenchelsamen, Anis, Schabzigerklee der bei uns kaum zu erhalten ist, dafür Koriander.
Schmeckt traditionell mit Geselchtem, Speck, Schinken, Käse oder nur mit einem pikanten Dip