Sie sind hier: »

Börek

In Deutschland bekommt man Börek meist im Türkischen Döner Imbiss; aber dort ist er eher mittelmäßig bis schlecht.
Wer leckeren Börek haben möchte, macht ihn am besten selbst.
Börek stammt ursprünglich aus der Gegend um Trabzon an der Schwarzmeerküste, ist aber unter zahlreichen, meist ähnlichen Namen in vielen Varianten auch auf dem Balkan bekannt.
Es handelt sich um die türkische Variante eines Auflaufs oder Strudels aus Yufka – Teig (Eine Art türkischer Strudelteig) in großen, unverschnittene Blättern. Kleine dreieckige Blätter sind prima für Börek in Zigarrenform.
Die würzigen Füllungen können aus Hackfleisch, Schafskäse, Spinat oder anderem Gemüse und viel Petersilie bestehen.
Die Rezepte reichen vom Börek in Zigarrenform als kleiner Snack, oder einfach geschichtetem „Tepsi – Börek“ oder Börek in Schneckenform. Der ist ein wenig aufwendiger, macht aber bei den Gästen mächtig Eindruck. In der Türkei gibt es spezielle Börek – Bäckereien die alle Sorten fantastisch beherrschen

Gebacken wird der Börek im „Tepsi“, einer metallenen, tiefen Auflaufform, die man in Deutschland im türkischen Lebensmittelmarkt kaufen kann. Wer kein „Tepsi“ hat, kann alternativ auch eine tiefe Auflaufform verwenden, muss dann mit einem Messer Portionen heraus schneiden.
.

Rezepte zum Begriff 'Börek'

Börek – Zigarren mit Schafskäse und Oliven

Bewertung: (0 / 5)

Wie wäre es mit einer „Stippvisite“ in die Türkische Küche? Börek ist ja eigentlich ein Strudel, ...

Weiterlesen

Börek mit Hackfleisch und Schafskäse

Rezeptart:
Bewertung: (0 / 5)

Kleiner Snack, bekannt, beliebt, aber hausgemacht, einfach und schnell gemacht

Weiterlesen