Sie sind hier: »

Erdbeer-Quarkknödel mit Pistazienbröseln

By : | 0 Kommentare | On : Mai 2, 2018 | Kategorie : Blog

Im Mai beginnt die heimische Saison der aromatischen Frucht, die botanisch gesehen eigentlich zu den Nussfrüchten zählt. Vorteile der deutschen Erdbeeren sind die kurzen Transportwege und oftmals schadstofffreieren Belastung. Da Erdbeeren besonders empfindlich sind, verarbeitet man sie idealerweise zeitnah. Probieren Sie doch einmal diese zuckersüße Naschfreude, die schnell zubereitet ist.

 

Zutaten

1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
250 g Bio Quark, gut ausdrücken
60 g Mehl, gesiebt
60 g Weizengries
1 EL Staubzucker
3 EL Semmelbrösel
1 EL Zucker
50 g Butter
1 EL Pistazien, gehackt                                                                                                                                                                 1

 

 

Den Zucker zusammen mit der Butter, dem Vanillezucker und dem Ei in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer schaumig aufschlagen. Anschließend Mehl darüber sieben, Gries und Quark unter heben und etwas durchziehen lassen. Mit feuchten Händen zu einer Rolle formen und 10 Stücke schneiden. Flach drücken und jeweils eine Erdbeere in die Mitte setzen. Zu glatten Knödeln formen.
In reichlich kochendes Salzwasser geben und ca. 10 min. sieden lassen, bis sie schließlich oben schwimmen. Mit einer Schaumkelle heraus nehmen und auf Küchenkrepp ablaufen lassen.
In der Zwischenzeit die Semmelbrösel in Butter goldgelb anrösten und mit den Pistazien und etwas Zucker karamellisieren. Die Erdbeerknödel mehrfach darin wenden und mit Puderzucker bestäuben.
Mit Erdbeermark, Vanillesoße oder einem „fluffigen“ Sabayon zu Tisch geben.

Inhalte teilen!
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.