Eintöpfe

Bürgerlicher Lamm – Bohneneintopf mit zweierlei Bohnen

Bürgerliche Hausmannskost, unverfälscht aus einem Topf, für jeden Tag, unverfälscht aus einem Topf, für jeden Tag


Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 70 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Zutaten für: 4 Personen

 

Rezept-Bewertung

Rezept-Bewertung
Dieses Kochrezept wurde von 3 Personen mit durchschnittlich 8 von 10 Punkten bewertet

 

Zutaten

  • 600 g Lammgoulasch aus der Schulter
  • 300 g grüne Gartenbohnen, geputzt, gefädelt, etwas kürzer auf gleiche Länge geschnitten.
  • (Geht auch mit T. K. Bohnen)
  • 60 g weiße Bohnen, über Nacht eingeweicht
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt
  • ½ Knoblauchzehe mit Salz gerieben
  • 2 – 3 Tomaten in Würfeln
  • 250 g Kartoffeln in 1 cm großen Würfeln
  • 1 geriebene, rohe Kartoffel für die Bindung
  • 1 Stängel frisches Bohnenkraut, gezupft, gehackt
  • 2 El gehackte Petersilie
  • 1 El Butter
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

  • Vorgehensweise in folgenden Schritten:
  • Die Vorbereitungen:
  • Zunächst die über Nacht eingeweichten weißen Bohnen im Einweichwasser weich kochen.
  • Der Ansatz:
  • Die Zwiebeln mit dem Knoblauch leicht anschwitzen und das Lammgoulasch dazu geben.
  • kurz „absteifen“ lassen, salzen, pfeffern.
  • Mit Brühe oder Wasser, knapp bedeckten, aufgießen.
  • Deckel drauf und leise köcheln lassen, das Fleisch schön weich werden lassen.
  • Die Würfelkartoffeln, die vor gegarten weißen Bohnen und die vorbereiteten grünen Bohnen, sowie das Bohnenkraut dazu geben.
  • Weitere 12 – 15 min. bei geschlossenem Deckel garen.
  • Alles mit einer geriebenen Kartoffel „sämig“ binden und vor dem Servieren die Tomatenwürfel unterheben, nicht mehr weiter kochen lassen.
  • Anrichtevorschlag:
  • Mit frisch gehackter Petersilie zu Tisch geben.

Bürgerlicher Lamm – Bohneneintopf mit zweierlei Bohnen Mein Menüzu "Meinem Menü" hinzufügen

 

Rezept bewerten

Rezept bewerten

Rezept bewerten
Rezept verschicken

Rezept jetzt als Email verschicken

Senden

Ich bestätige, dass ich die Erlaubnis des Empfängers habe.

Kommentare zu diesem Rezept

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Kochrezept hinterlassen

Kommentar schreiben

Name

E-Mail

Ja, ich möchte den GekonntGekocht.de Newsletter erhalten.

Captcha
Senden